News

24.03.2017
Vereine müssen gerecht entschädigt werden
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher

Nach der lang andauernden Nutzung zahlreicher Sporthallen für die Unterbringung von Flüchtlingen sind vielen Berliner Sportvereinen Schäden entstanden. Wir setzen uns dafür ein, dass neben den pauschalen Entschädigungen zusätzlich individue...

24.03.2017
Römische Verträge sind Anker von Frieden, Freiheit und Demokratie in Europa
Claudio Jupe, europapolitischer Sprecher

Am 25. März 2017 jährt sich die Unterzeichnung der Römischen Verträge zum 60. Mal. Wir stehen dafür, den Weg einer europäischen Einigung fortzuschreiten.

23.03.2017
Pflegeberuf endlich stärken, Pflegekammer einführen
Dr. Gottfried Ludewig, gesundheitspolitischer Sprecher

In einer immer älter werdenden Gesellschaft werden immer mehr Pflegefachkräfte benötigt. Wir fordern die Einführung einer Pflegekammer, damit die Beschäftigten mit ihr ein zentrales Sprachrohr gegenüber der Politik und der Gesellschaft beko...

22.03.2017
Nachtragshaushalt setzt in weiten Teilen falsche Schwerpunkt
Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher

Aus unserer Sicht setzt der Nachtragshaushalt der Linkskoalition an einigen Stellen falsche Schwerpunkte. Anstatt in die entscheidenden Herausforderungen der wachsenden Stadt zu investieren, will Rot-Rot-Grün ideologische Wünsche und Klientelinteressen umsetze...

21.03.2017   Berlin und Brandenburg – Zug um Zug besser verbunden
Entwicklungsstrategie für den Schienenpersonennahverkehr
Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher

Heute haben die CDU-Fraktion Berlin und die CDU-Fraktion Brandenburg ihre Entwicklungsstrategie für den Schienenpersonennahverkehr präsentiert. Damit sollen unter anderem die Probleme von zu vollen Zügen, die zu wenig fahren sowie ineffiziente F...

17.03.2017
100-Tage-Bilanz über rot-rot-grüne Innenpolitik ist Bilanz der Verantwortungslosigkeit
Burkard Dregger, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Nach 100 Tagen Rot-Rot-Grün steht für uns in der Innenpolitik fest: Es regiert Chaos statt Recht und Ordnung. Die Polizei wird geschwächt, Drogenkriminalität gefördert und Verfassungsfeinde werden verharmlost.

16.03.2017
Scheeres darf personelle Situation in bezirklichen Bauämtern nicht egal sein
Hildegard Bentele, schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion

In der heutigen Sitzung des Bildungsausschusses hat Senatorin Scheeres über das wichtige Thema des Schulneu- und ausbaus gesprochen. Für uns ist es unverständlich, warum sie ihre Verantwortung beim Thema "Personal" von sich weist. Sie muss hier ...

15.03.2017
Herausforderung Großstadt - Ideen und Positionen der CDU

Der Ehrenvorsitzende der Berliner CDU Eberhard Diepgen ist 75 Jahre alt geworden. Die Berliner CDU würdigte sein großes Engagement für unsere Stadt Berlin mit einer Veranstaltung zum Thema Großstadt-Politik.

13.03.2017
Zielgerichtete Videoüberwachung würde auch gegen Aufwuchs beim Diebstahl helfen
Burkard Dregger, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Die Polizeiliche Kriminalstatistik wurde heute veröffentlicht. Aufgrund einer hohen Anzahl insbesondere von Taschendiebstählen und anderen Delikten mit geringen Aufklärungsquoten muss die Polizei materiell und personell besser ausgestattet werde...

12.03.2017
Formel E als herausragendes Sportevent in Berlin halten
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher

Immer wieder gibt es Probleme bei der Genehmigung der Formel E in Berlin. Gerade die Grünen sperren sich, obwohl Nachhaltigkeit ein wesentliches Element dieser Veranstaltung darstellt. Wir fordern vom Senat ein Bekenntnis zur Formel E.

10.03.2017
Bundesrat lehnt Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten ab

Die Landesvorsitzende der CDU Berlin, Monika Grütters, erklärt: "Heute Mittag wurde im Bundesrat das Gesetz zur Einstufung von Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten abgelehnt, obwohl der Bundestag dieses Gesetz bereits im Sommer...

09.03.2017
Wohnungsbau mit Zahlen unterlegen - Berlin benötigt schnell mehr Wohnraum
Christian Gräff, bau- und wohnungspolitischer Sprecher

Berlin braucht dringend mehr Wohnungen, denn Berlin wächst rasant. Die Linkskoalition hat allerdings keine Pläne, die Abhilfe schaffen werden. Deswegen fordern wir dringend einen "Masterplan Wohnen".

Inhaltsverzeichnis
Nach oben